GÜNSTIGEHANDTASCHEN.DE – Handtaschen für Damen günstig online kaufen

Mehr als nur ein Frauen-Accessoire: die Handtasche

Seien wir einmal ehrlich! Was wäre eine Frau ohne ihre Handtaschen? Es gibt wohl kaum eine Frau, die nicht vom Handtaschenvirus „infiziert“ ist, immerhin sind die schicken Accessoires heute weit mehr als ein nützliches Utensil, in dem Geldbörse, Handy und Co. transportiert werden. Denn die Handtasche ist so viel mehr. Zum einen drückt sie den persönlichen Modestil einer Frau aus und Outfits jeglicher Art verleiht sie den letzten Schliff. Man kann sogar noch weiter gehen und sagen: Die Zeiten, in denen die Handtasche passend zum Outfit gewählt wird, sind vorbei – vielmehr ist sie ein wesentlicher Bestandteil eines Outfits! Und auch in persönlicher Hinsicht ist die Handtasche mehr als nur ein praktischer Begleiter, denn in gewisser Weise führen Frauen eine emotionale Beziehung zu ihr. Kaum ein anderes Accessoire wird mit so viel Sorgfalt und Detailverliebtheit ausgewählt wie sie und kaum ein Accessoire begleitet eine Frau auf ihren Wegen und erzählt eine Geschichte. Aussagen à la „In meiner Handtasche befindet sich mein ganzes Leben“ oder „In meiner Tasche ist alles Wichtige enthalten, ich könnte jederzeit das Land verlassen!“ drücken augenzwinkernd den persönlichen Wert aus, den die Handtasche im Leben einer jeden Frau einnimmt. Kurzum: Die Handtasche vereint Stil und Mode mit Emotionen und Erinnerungen.
Eines dürfte an dieser Stelle also klar sein: Handtasche ist nicht gleich Handtasche und wer bei dem Begriff „Baguette“ an ein belegtes Brötchen oder bei der „Bowlingbag“ an ein Utensil für einen Kegelabend mit Freunden denkt, muss definitiv noch eine Menge lernen! Grund genug, einen Blick auf die bekanntesten und vor allem beliebtesten Formen des Lieblings-Accessoires einer Frau zu blicken…

Baguettes

Zugegeben, die längliche und schmale Form der Baguettetaschen erinnert durchaus an den beliebten Leckerbissen, doch anfängliche Optik sowie Name dürften auch die einzigen Gemeinsamkeiten sein. In der Regel werden Baguettetaschen mit einem mittellangen Henkeln über der Schulter getragen, die Tasche liegt beim Tragen also nah am Oberkörper an, was dem dazugehörigen Look einen eleganten Touch verleiht und die Tasche zum perfekten Abendbegleiter macht. Doch die Baguettetasche kann auch lässig und leger kombiniert werden, indem sie locker in der Ellenbogenbeuge getragen wird. So wird aus der schicken Abendtasche im Handumdrehen – und das gilt an dieser Stelle wortwörtlich – ein angesagter Alltagsbegleiter!

Bowlingtaschen

Die Bowlingtasche, auch Bowlingbag genannt, erhält ihren charakteristischen Look durch ihre abgerundeten Kanten, den flachen, breiten Boden sowie ihre geräumige Größe, die eine Menge Stauraum garantiert. Kreiert wurden sie einst, um Bowlingkugeln zu transportieren, heute erfüllen sie für Bowler zwar immer noch diesen Zweck, haben sich aber auch in der Modewelt einen festen Platz geschaffen. Bowlingtaschen haben kurze Henkel, sie werden in der Regel an der Hand oder in der Armkehle getragen, einige Exemplare kommen jedoch auch mit einem langen Gurt, sodas sie auch crossover getragen werden können. In Sachen Stil gibt es die Bowlingtasche in den verschiedensten Variationen: Ob schick aus Leder mit metallischer Hardware oder sportlich mit Applikationen – die Bowlingbag sollte in keiner Garderobe fehlen!

Clutches

Klein, aber oho – die Clutch ist weit mehr als nur ein winziges Ausgehtäschchen! Wurde der Trend um die Tasche ohne Henkel zunächst von dem ein oder anderen skeptisch beäugt, hat sich mit der Clutch, Christian Dior sei Dank, inzwischen ein Trend etabliert, der nicht nur abends unsere Looks komplettiert. Vielmehr taucht die Clutch heute sogar als ein Alltagsbegleiter in den Looks auf, der von den Street-Styles kaum wegzudenken ist. Ob eckig oder abgerundet, ob mit Reißverschluss oder mit Druckknöpfen – in Sachen Style geht bei Clutches einfach alles. Pailletten, Leder, Federn, Felloptik, Lack oder Kunstleder – hier ist so gut wie alles erlaubt, solange die Devise gilt: klein muss sie sein! Clutches werden in der Hand oder eingeklemmt zwischen Oberkörper und Oberarm getragen, Henkel oder Träger sind hierbei nicht erlaubt, manchmal kann das It-Piece jedoch mithilfe einer kleinen unauffälligen Schlaufe oder einem Mini-Riemen getragen werden. Zugegeben, auch wenn sie nicht mehr als Lippenstift, Kreditkarte und Handy umfassen, ist die Clutch eine der beliebtesten Taschen der Frau von heute. Und nicht nur Stars auf dem roten Teppich führen das Fashion-Piece stolz aus, auch im „Real life“ darf das Piece nicht fehlen. Fakt ist: Wer nicht mindestens eine Clutch besitzt, sollte daran dringend etwas ändern, denn das It-Piece ist !

Henkeltaschen

Brauchen Frauen wirklich von jeder Taschensorte mindestens ein Exemplar? Auf jeden Fall und so darf auch eine klassische Henkeltasche auf keinen Fall in der weiblichen Garderobe fehlen! Hier ist der Name Programm und ob kleines oder großes Modell – hier gibt der Henkel den Ton an. In der Regel lässt sich die typische Henkeltasche mit einem Reißverschluss schließen, es gibt aber auch Modelle mit einer Klappe, die als Verschluss dient; kurzum: Es kommt zum Einsatz, was gefällt. Zwar kommen die meisten Henkeltaschen mit einem zusätzlichen Gurt, um sie crossover zu tragen, doch wäre eine Henkeltasche keine Henkeltasche, wenn sie nicht an eben diesem durch das Leben einer Frau getragen werden würde. Meistens sieht man Henkeltaschen in zeitloser Trapezform, doch auch gerade Schnitte oder gar leicht abgerundete Modelle lassen die Herzen einer stilbewussten Frau höher schlagen. Ob Leder oder robuster Kunststoff, in Sachen Material ist alles erlaubt und besonders beim erst genannten Material kommt gerne metallische Hardware aus Gold, Silber oder Rosegold als Verzierung zum Einsatz.

Schultertaschen

Vorhang auf für den klassischen Evergreen unter den Handtaschen: die Schultertasche. Hier gilt: Mit einem mittellangen Henkel wird die Tasche lässig über der Schulter getragen. Ob Bucket Bag, Beuteltasche, Hobo Bag oder Satteltaschen – die Schultertasche macht beinahe alles möglich. Locker übergeworfen, vermittelt die Schultertasche ein leichtes Lebensgefühl und ist sowohl für den Alltag als auch für abendliche Verwanstaltungen bestens geeignet. Qualität zahlt sich hier aus, immerhin tragen Frauen gerne mehr als nur ihre sieben Sachen mit sich herum und so muss der Henkel einer Schultertasche mitunter so einiges aushalten können. In Sachen Stil geht alles: Eleganter Leder-Look, legerer Style in Boho-Manier oder sportlicher Alltagsstil – das Wichtigste ist, dass eine Schultertasche zur Alltagsgarderobe passt und Frauen sie ohne Probleme kombinieren können.

Shopper

Groß, größer, Shopper! Auch wenn der Name dieser Taschenart eher darauf hinweist, die Tasche als Einkaufsutensil zu benutzen, müssen die meisten Frauen beim Blick auf ihren Shopper zugeben: Sie befördern tagtäglich einfach so viele „lebensnotwendige“ Dinge von A nach B, dass sie einfach zum Shopper greifen müssen. Zugegeben, Frauen neigen einfach dazu, viel zu viel mit sich herumzuschleppen, der Shopper eignet sich in diesem Fall als die ideale Tasche. Ob klassische schwarz oder kunterbunt mit etwa floralen Akzenten – der Shopper kann in den schrägsten oder schlichtesten Farben daher kommen, das wissen auch die großen Designer dieser Welt. In der Regel wird der Shopper an einem Henkel über der Schulter getragen, wichtigste Regel lautet hier jedoch: Hauptsache es passt viel hinein!

Umhängetaschen

Auch hier sagt der Name schon alles wesentliche aus. Die Umhängetasche gehört ebenso zu den Alltags-Lieblingen einer jeden Frau, denn hier hat sie nicht nur in Sachen Optik die freie Wahl, sondern auch in Sachen Tragekomfort! Ob als crossbody Tasche über dem Oberkörper oder locker leger über der Schulter – Umhängetaschen lassen sich ganz nach Lust, Laune und Anlass wunderbar einsetzen und tragen. Auch hier kommen die verschiedensten Stile zum Einsatz: Satchels, Doctor Bags, Satteltaschen oder sogar Clutches mit angebrachtem Umhängegurt – Umhängetaschen sollen in erster Linie eines sein: casual!